Riesterrente - Ernst Heise-Luis - Rentenberater: kompetent in Sozialversicherung u. berufsständischer Versorgung

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Riesterrente

Berufsständische

Eine Teilnahme an der staatlich geförderten kapitalgedeckten Rente ist den Mitgliedern der Versorgungswerke verwehrt. Dies liegt daran, dass mit der Einführung der sogenannten Riester-Rente eine besondere Kürzung der gesetzlichen Renten in mehreren Schritten einsetzt. Diese Kürzung betrifft die Versorgungswerke jedoch nicht. Da ihnen kein Nachteil entsteht, geht der Gesetzgeber davon aus, dass auch kein Ausgleich eines Nachteils erforderlich ist. Allerdings steht Ehepartnern von Versicherten der gesetzlichen Rentenversicherung eine Förderung zu, auch wenn sie selbst berufsständisch versorgt sind. Ob die Inanspruchnahme sinnvoll ist, muss von Fall zu Fall geklärt werden.

Zahlreiche berufsständische Versorgungswerke bieten ihren Mitgliedern allerdings die Möglichkeit, Beiträge zu entrichten, die über dem höchsten Pflichtbeitrag liegen und so zusätzlich für ihre Altersversorgung zu sorgen. Eine solche Beitragszahlung ist meistens attraktiver als die verwehrte Teilnahme an der Riester-Rente.

Die Beschaffung der für Ihre Entscheidung relevanten Informationen übernehme ich gerne für Sie. Informationen über einzelne Produkte der zusätzlichen Altersversorgung, soweit sie Ihnen von privaten Versicherungsgesellschaften angeboten werden, erhalten Sie am besten von einem unabhängigen Versicherungsberater
. Soweit auch steuerrechtliche Aspekte berührt werden, kann ein Gespräch mit Ihrem Steuerberater sinnvoll sein.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü